Liebesrituale zum abnehmenden Mond

Nach unten

Liebesrituale zum abnehmenden Mond

Beitrag  katzenmutter am So 17 Feb 2008 - 19:05

Du solltest zwei rote und eine weiße Kerze anzünden, in die rote Kerze
ritzt du jeweils den Anfangsbuchstaben deines Vornamens und den der
Person die dir verbunden ist, oder von der du dir wünscht das sie dir
verbunden sein soll. Bei Unbekannten ritze keinen Namen ein, überlasse
dem Schicksal wen du mit dem Liebesritual rufst, wenn du dir zum
Beispiel einen Partner wünscht, der noch nicht in dein Leben getreten
ist. Das halte ich nach allen Erfahrungen die ich bisher mit
Liebesritualen gemacht habe am sinnvollsten. Ich werde oft gefragt ob
es Sinn hat, ein Foto zur Verstärkung des Liebesrituals zu benutzen? Ja
das hat es, ein reales Foto natürlich nur, keines von einem Filmstar,
oder eines von der heimlichen Liebe nebenan, der in einer festen
Beziehung lebt. Im magisch realen Leben, sollte man seine Chancen
objektiv einschätzen können. Also grundsätzlich ist nichts gegen ein
Foto beim Liebesritual einzuwenden, wenn die oben genannten Dinge vorab
geklärt sind. Also noch einmal, Sei dir im klaren was du tust! und ob
du es wirklich willst. Aus reinem und tiefstem Herzen, ohne jegliche
eigennützige und eifersüchtige Motivationen. Das ist gar nicht so
einfach wie es sich vielleicht anhört. Bedenke auch das Du, sobald du
dich der Magie bedienst einen Preis zu zahlen hast, den die magische
Welt für dich bestimmt.

Sorge für die nötige Ruhe beim
Liebesritual, baue dir deinen kleinen persönlichen Altar auf, decke ihn
mit einem weißen oder lilafarbenen Tuch und wähle die Kerze aus, die
dich in deinem Liebesritual unterstützen soll. Reibe sie vorab mit
einem beliebigen Duftöl ein und zünde sie an. Auch ein Räucherstäbchen
sollte hier nicht fehlen. Der Altar ist das Zentrum der magischen
Handlungen, ein Platz der Ruhe und der Konzentration.

Wenn du
den nötigen Rahmen für das Liebesritual geschaffen hast, also alleine
bist und die nötige Atmosphäre und Ruhe hast, dann schließe die Augen,
am besten du stellst dich in den Raum mit leicht geöffneten Armen. Dann
atmest du tief und ruhig durch, während du dich auf deine Atmung
konzentrierst versuche alle störenden Gedanken an dir vorüber ziehen zu
lassen, konzentriere dich nur auf dich und dein Liebesritual, stelle
dir im Geiste etwas vor das dich bei deiner Konzentration unterstützt,
entweder die strahlende Sonne, oder einen Wasserfall, einen blauen
Himmel, irgend etwas das du magst und mit Zufriedenheit und Ruhe
assoziierst. Wenn du dich entspannt fühlst öffne die Augen wieder und
begebe dich zu deinem Altar. Schreibe nun kurz und so präzise wie
möglich deinen Wunsch, dein Liebesritual auf das Blatt Papier und
konzentriere dich so gut du kannst. Denke daran deinen Namen mit auf
das Papier zu schreiben. Es ist ja dein Wunsch, dein Liebesritual.
Denke und fühle nur das was du jetzt tust und was du dir wünscht, der
Grund deines Liebesrituals, jede Ablenkung wirkt störend, das ist wenn
du zum ersten Mal ein Ritual ausübst gar nicht so leicht, aber die
Übung macht bekanntlich den Meister.

________________________



lg katzenmutter
Die Sinne sind uns Brücke vom Unfaßbaren zum Faßbaren.
(August Macke)


avatar
katzenmutter
Admin
Admin

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4780
Anmeldedatum : 01.09.07

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten